Rohkost-Kakaotrüffel

Rohkost-Kakao-Pralinen
Rohkost-Kakao-Pralinen

Ich gebe es offen zu, ich kann an Schokolade einfach nicht vorbei gehen ;-)...leider enthält sie jedoch meist sehr viel schädlichen Zucker und meist noch andere nicht wünschenswerte Zutaten.

Darum liebe ich diese kleinen Pralinen, die völlig ohne diese ganzen ungesunden Zusatzstoffe auskommen, zudem noch gesunde Inhaltsstoffe liefern und unkompliziert in der Zubereitung sind.

Rezept:

 

Zutaten (ergibt ca. 12 Stück):

 

100 g Datteln

ca. 60g Mandeln (bitte über Nacht einweichen und anschließend trocknen lassen)

4 EL Kakao (ungesüßt, z.B. Backkakao)

2 EL Kakonibs (gibt es z.B. bei DM, sie können aber auch weggelassen werden)

3-4 EL Wasser

1-2 EL Kokosöl

1/2 TL Vanilleextrakt

Kokosraspel und Kakaopulver zum darin wälzen

 

Alle Zutaten außer die Kokosraspeln in einen Mixer, Multihacker oder die Küchenmaschine geben und so lange laufen lassen, bis eine homogen Masse entstanden ist.

Mit feuchten Händen daraus kleine Kugeln formen und diese abwechselnd in den Kokosraspeln und dem Kakaopulver wälzen.

Danach für einige Zeit in den Kühlschrank stellen damit sie fest werden.

Diese Kugeln halten sich gut verschlossen einige Zeit im Kühlschrank, wenn sie denn so lange überleben :-)

 

Das Ganze funktioniert auch mit anderen Nüssen wie z.B. Cashews oder Walnüssen und auch anderem Trockenobst wie bspw. Feigen oder Aprikosen, allerdings sind sie dann weniger süß und man muss die Menge eventuell anpassen.

 

 

 

Diese sündhaft leckeren kleinen Dinger passen übrigens gut in eine gesunde basenüberschüssige Ernährung, da sie eine geballte Ladung an gesunden Inhaltstoffen bieten:

die Mandeln enthalten die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Eisen, Mangan und das Antioxidans Vitamin E, außerdem liefern sie gesunde Fettsäuren und pflanzliches Protein.

Die Datteln sind reich an Kalium, Eisen, Zink und B-Vitaminen.

Der Kakao und die Kakaonibs (rohe Stücke der Kakaobohne) enthalten Antioxidantien, sowie Magnesium und Eisen, zudem sorgt Kakao für die Bildung der Glückshormone Serotonin und Dopamin und liefert mehr Calcium als Milch (in Rohkostqualität).

Also wenn das nicht einer Sünde wert ist...:-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0