Rezept für ein leckeres Nüsse-Kerne-Flocken-Brot

Brotrezept
glutenfreies Nüsse-Kerne-Flocken-Brot

Dieses absolut leckere (auch meine Kinder fanden es super lecker :-) ) , schnell gebackene Brot kommt ohne Hefe, Eier und Mehl aus und ist eine absolut gesündere Alternative zu gekauftem, industriell hergestellten Brot mit billigen ungesunden Zutaten.

Durch den hohen Anteil an Nüssen, Kernen, Flocken und Samen enthält es wertvolle B-Vitamine und Vitamin E und ist zudem sehr ballaststoff- und mineralstoffreich und enthält sogar entzündungshemmende Omega-3-Fettsäuren. 

Es schmeckt sowohl mit süßen als auch mit herzhaften Belägen und am besten noch getoastet.

Du kannst es im Kühlschrank in einer Dose ca. 5 Tage aufheben oder portionsweise einfrieren und im Toaster auftauen.

schnelle gesunde Küche
schnelle gesunde Küche

Zutaten:

150g Flocken (Hirse- oder Haferflocken)

140g Sonnenblumenkerne

90 g Leinsamen

65g  Nüsse (Hasel- oder Walnüsse, oder Mandeln)

2 TL Chiasamen

4 TL Flosamenschalen

1 TL Meer- oder Steinsalz

350 ml heißes Wasser

3 TL Kokosöl

1 EL Ahornsirup (alternativ Honig)

 

Zubereitung:

Ich habe den Teig im Thermomix gemacht aber es sollte auch mit jeder anderen Küchenmaschine oder auch dem Rührgerät funktionieren :-)

  1. 1. Alle trockenen Zutaten in den Mixtopf geben und vermischen (TM 31 4 Sekunden Stufe 4)
  2. Das Wasser mit dem Ahornsirup und dem Kokosöl mischen und zu den trockenen Zutaten geben und verkneten. (TM 31 Knetstufe ca. 10 Sekunden)
  3. Den Teig in eine eingefettete (Kokosöl) oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und glatt streichen. Das geht am besten mit einem nassen Teigschaber.
  4. Das ganze dann für mindestens 2 Stunden oder über Nacht zum Quellen in den Kühlschrank stellen.
  5. Ofen auf 175°C Umluft vorheizen und das Brot 25 Minuten backen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen und weiter 40-50 Minuten backen lassen bis es schön braun aussieht.
  6. ganz auskühlen lassen, anschneiden und genießen :-))

(Das Rezept stammt aus dem Buch "natürlich essen" von Felix Klemme, Knaur Verlag)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0