wärmender Gemüseeintopf mit frischem Ingwer und Curcuma gegen Infekte

Zur Zeit macht der November seinem Ruf ja mal wieder alle Ehre. Es ist nass, grau und regnerisch und man möchte am liebsten auswandern...klappt aber ja leider nicht immer ;-)...zudem kommt es mir so vor, als ob gerade wieder mal überall die Epidemien in Form von Erkältung oder Magen-und Darmgrippe wüten. Leider hat es auch meine Lieben diese Woche mit Magen- und- Darminfekt arg erwischt und ich habe gebetet, dass der Kelch an mir vorüber zieht...Ist er auch :-)) dank der ein oder anderen Maßnahme wie z.B. die Einnahme eines guten Probiotikums und natürlich gesunder Ernährung.

Heute stelle ich dieses Eintopf-Rezept vor, welcher durch den enthaltenen frischen Ingwer und Curcuma das Immunsystem unterstützt, da beide Wurzeln entzündungshemmend, antibakteriell, antiviral und antioxidativ wirke

Gerade Curcuma kann in kleinen Mengen immer wieder in den Alltag eingebaut werden z.B. im Tee, Kaffee, Suppe, Smoothie...vorzugsweise in Kombination mit schwarzem Pfeffer, da dieser sowohl die Bioverfügbarkeit als auch die Wirkung verstärkt.

traditionell wird es seit Tausenden von Jahren in der Ayuverda-Medizin verwendet, da es auch die Produktion von Gallensaft anregt. So unterstützt es die Fettverdauung und hilft bei allerlei Verdauungsstörungen.

Nur bei Gallensteinen oder Gallenfunktionsstörungen sollte es nicht angewendet werden.

Auch der Ingwer kann in Form von Tee, im Smoothie oder am Essen gut in den täglichen Speiseplan eingebaut werden.

Außerdem wirkt die Suppe erwärmend auf den Organismus, was bei einem Infekt ja auch gut tut.

 

 


Zutaten für dieses Rezept: (4P.)

 

1 große Süßkartoffel, und/oder normale Kartoffeln

1 kleiner Brokkoli

1-2 Stangen Sellerie

2-3 Möhren

1 daumennagelgroße Scheibe frischer Ingwer

ca. 3 Scheiben frischer Curcuma  oder einen 3/4 TL Pulver

1 Knoblauchzehe

ca. 1 l Gemüsebrühe (je nach Gemüsemenge)

eventuell frische Kräuter

 

 

Zubereitung: (ca. 20-25 Minuten)

 

Den Stangensellerie, Curcuma, Ingwer und die Knoblauchzehe kleinschneiden und in 1 EL Kokosöl andünsten. 

Die Süßkartoffel entweder schälen oder unter Wasser sauber bürsten (die Schale enthält viele gesunde Stoffe).Die Möhren ebenfalls schälen, und in beides Würfel schneiden. den Broccoli waschen und in Rösschen teilen.

Das Gemüse mit in den Topf geben und kurz andünsten. Die Brühe angießen und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse etwas weich ist. Dann entweder pürieren oder so lassen, frische Kräuter darüber streuen und fertig! 

Tip: Bereite einfach eine größere Menge zu und friere den Rest ein. So hast du eine gesunde Mahlzeit zur Hand, wenn du keine Zeit hast  Oder hebe den Rest für den nächsten Tag auf, und esse diesen als leichte Abendmahlzeit, oder nimm es mit ins Büro als Mittagessen.

 

guten Appetit!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0