Buddha-Bowl: Quinoa und Gemüse

Quinoa Dreierlei mit Gemüse und Avocado

Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber nachdem wir in der letzten Woche wunderschöne Tage auf Sylt hatten und wir viel gutes Essen genossen haben :-),  war es auch mal wieder Zeit für etwas Einfaches, Gesundes...aber schnell sollte es gehen, denn nach dem Urlaub hat man ja bekanntlich nicht so große Lust schon wieder Stunden in der Küche zu stehen;-)...also etwas mit wenigen Zutaten und am besten aus einem Topf...:-)

Und Nichts geht schneller als eine Buddha-Bowl: gesunde Köstlichkeiten aus einem Topf.

 

Die Zubereitungszeit beträgt nur etwa 25 Minuten und trotzdem macht es lange satt, ideal also beispielsweise für ein schnelles, gesundes Mittagessen.

Außerdem liefert es reichlich pflanzliche Proteine, gesunde Fette und Vitamine...quasi ein Superfood :-))

 

 

 

 

Zutaten: für ca. 4-6 Portionen


340 g Quinoa oder 1 Packung Davert Quinoa Mix

2-3 Möhren

1 Brokkoli

optional 200g Rotkohl und 100g TK-Erbsen

1 Avocado

1 l Wasser

Paprikapulver

Kräutersalz

Kreuzkümmel

Curry

Knoblauchpulver oder frischen Knoblauch

optional Chilipulver

Zubereitung:

 

Das Quinoa heiß abwaschen und in den Topf geben.

Möhren waschen, schälen und würfeln.

Brokkoli waschen und in Rösschen teilen.

Wenn du Rotkohl hast, diesen in kleine Streifen schneiden.

Das Gemüse auch in den Topf geben.

Die Gewürze mischen und auf die Quinoa-Gemüse- Mischung geben.

Das Wasser und etwas Gemüsebrühe dazu schütten und aufkochen lassen.

Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

 

Mit Salz, Pfeffer und eventuell noch mit mehr Curry abschmecken. Avocado halbieren, entkernen, Fruchtfleisch mit dem Löffel herauslösen und längs in Spalten schneiden.

Quinoa-Gemüse in eine Schüssel füllen, Avocado-Spalten auflegen und mit frischen Kräutern, ich habe Petersilie und Schnittlauch genommen, garnieren. Fertig!

Guten Appetit! :-))

 

Übrigens schmeckt das ganze auch kalt sehr gut. Daher eignet es sich auch sehr gut als Mittagessen to go am nächsten Tag. Aber die Avocado dann bitte frisch hinzufügen.

Mach also direkt mehr und bewahre es über Nacht im Kühlschrank auf. So hast du am folgenden Tag ein leckeres Mittagessen im Büro.

 

Du kannst das ganze auch beliebig variieren indem du anderes Gemüse nimmst, z.B. Kichererbsen, gebratene Süsskartoffelscheiben, geröstete Cashews...der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt:-)

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0