Mit der Zellcheck Messung kann die Versorgung der Zellen gemessen werden und Mikkronährstoffmängel entdeckt werden
Zell Check, Mitochondrien, Mikronährstoffmangel, oxidativer Stress, Übersäuerung

Bildquelle www.zell-check.com

Was ist die Zell-Check Messung?

Schau Dir hier an, was die Auswertung zeigt. In Kürze komme Die Vitamine C, D, A und B12 noch dazu. 

Download
Zellcheck Mineralstoffe
20190409_ZellCheck_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 292.6 KB
Download
Zellcheck Übersicht Entgiftung Darm
20190409_ZellCheck_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.0 KB
Download
Zellcheck Übersicht oxidativer Streß Haut Gelenke
20190409_ZellCheck_3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.8 KB
Download
Zellcheck Gesamtübersicht
20190409_ZellCheck_4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 254.1 KB

Unter unserer heutigen Lebens- und Ernährungsweise nehmen Erkrankungen immer mehr zu, selbst bei Kindern. Faktoren wie einseitige, ungesunde Ernährung, Stress, Bewegungs- und Schlafmangel tragen ebenso dazu bei, dass unser Organismus erkrankt.

Auf Zellebene zeigt sich dies in Form von Mikronährstoffmangel (besonders Mineralstoffe) und hohe toxische Belastungen (aus Luft, Wasser, Kleidung, Plastik, Kosmetik etc.) bzw. oxidativem Stress. 

Die Zell-Check Messung basiert auf Grundlage der Spektralphotometrie (Messung der Menge des sichtbaren Lichts und der ultravioletten Strahlung, die von Molekülen reflektiert oder absorbiert wird) , welche generell zur Untersuchung molekularer Eigenschaften eingesetzt wird. Mittels eines kleinen Gerätes werden an vier Punkten an der Handinnenfläsche völlig schmerzfrei (daher auch für Kinder ab zwei Jahren geeignet) Werte gemessen und mit einer Datenbank verglichen. Dadurch zeigt sich in Echtzeit die Versorgung/Belastung auf zellulärer Ebene.

 

Gemessen werden:

  • bis zu 20 Mineralien und Spurenelemente wie Calcium, Magnesium, Zink, Silicium, Jod, Selen, Eisen
  • wichtige Vitamine (Vitamin A, C, D, B12)
  • Belastung mit Schwermetallen (ausführliche Auswertung 14 Schwermetalle)
  • oxidativer Stress sowie Übersäuerung gemessen werden.
  • Die Situation des Darms (Werden überhaupt Nährstoffe aufgenommen?)

So kann die Auswertung der Analyse Mängel und Belastungen zeigen, die in der Folge für Erkrankungen und empfindliche Störungen im Organismus sorgen können. Mit einer entsprechenden Ernährungsumstellung und weiterführenden Maßnahmen kann die Versorgung der Zelle dann wieder sichergestellt werden. Mit einer erneuten Messung kann der Erfolg kontrolliert werden.

 

  • oxidativer Stress  führt vermehrt zu Leistungsabfall, Energiedefizit, Müdigkeit, Infektanfälligkeit, Schlafstörungen, Immunschwäche, Übergewicht, Bluthochdruck, Herzkreislaufschwäche und Mikronährstoffmängeln (z.B. Magnesium) u.v.m.
  • toxische Belastungen mit Schwermetallen (Aluminium, Quecksilber, Blei, Nickel etc.) führen zu starkem oxidativem Stress. In deren Folge es zu vielfältigen Symptomen, sogar zu einer Darmschleimhautentzündung und zum Leakygut (löchriger Darm) kommen kann. Die Entgiftungsleistung des Körpers ist stark eingeschränkt und es kann zu Entzündungen im Organismus und sogar zu Autoimmunerkrankungen kommen. 
  • Mikronährstoffmängel beinflussen den Fett- und Zuckerstoffwechsel und können so zu unerklärlicher Gewichtszu- oder abnahme führen. 

 

Die Vorteile der Zell-Check Messung:

  • stabile/reproduzierbare Ergebnisse
  • Die Messwerte stehen sofort zur Verfügung (keine Wartezeiten auf Laborwerte)
  • keine Abhängigkeit von Tageszeit und momentaner Ernährung
  • zeigt akute und chronische Belastungen
  • zeigt Mangel- und Überschüsse
  • erlaubt die Bewertung der oxidativen Stresslage  bzw. den oxidativen Schutz
  • erlaubt die Kontrolle über die Bioverfügbarkeit von Nahrungsergänzungen (Mineralien, Spurenelemente)
  • zeigt wichtige Stoffwechselvorgänge wie Insulinstoffwechsel, Konchenstoffwechsel, Immunfunktion, Neurotransmitterhaushalt
  • führt zu schnellen Behandlungsstrategien
  • vergleichsweise kostengünstig (die gesetzlichen KK übernehmen in der Regel die Blutuntersuchungen dieser Parameter nur selten, die Zuzahlungen sind pro gemessenem Wert relativ hoch
  • geringer Zeitaufwand
  • bessere Aussagekraft als Blutanalyse (zeigt nur Mikronährstoffe/tox. Belastungen, die gerade im Umlauf sind, aber nicht was auch tatsächlich in der Zelle ankommt. Zudem sind Referenzwerte umstritten und gerade bei Mineralstoffen kommt es zu unentdeckten Mängeln. Häufig wird die Untersuchung seitens der Ärzte als nicht notwendig erachtet).

Für einen noch genauerer Erläuterung bitte hier klicken.

Download
Dr.rer.nat. Dirk Kuhlmann zum Zell-Check
Dr. Kuhlmann erläutert hier die Funktionsweise des Zell-Check und erklärt die Vorteile im Vergleich zu anderen Analysen wie Blutunt-, Harr, Urinuntersuchung
Zell-Check_in_der_taeglichen_Praxis_Dr_K
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB

Haben Sie gesundheitliche Probleme, oder möchten Sie wissen, ob ihre Ernährung Sie optimal versorgt oder ob Sie auf zellulärer Ebene Defizite habe? Dann vereinbaren Sie einen Termin zur Messung

Kosten Messung inkl. kurzer Interpretation und Empfehlungen (max. 25 Minuten) € 59,-.

Ausführliche Empfehlungen/geeignete Nahrungsergänzungen (max. 60 Minuten € 75,-€)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.